Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

Besucherrekord beim Jubiläumssportfest

Michael Böldicke, 02.08.2022

Besucherrekord beim Jubiläumssportfest

Nach zwei Jahren coronabedingter Wartezeit war es am letzten Juliwochenende endlich soweit. Im Bad Lauchstädter Ortsteil Großgräfendorf stand der Sport im wieder Mittelpunkt des Dorflebens. Von Freitag, den 29. Juli bis Sonntag, den 31. Juli veranstaltete die Sportvereinigung Großgräfendorf ihr 30. Sportfest seit der Wiedervereinigung.

Den sportlichen Auftakt bildete traditionell das 20. Fußballfreizeitturnier, an dem acht Freizeitmannschaften teilnahmen. Den Siegerpokal erspielte sich das Team Garagenkicker durch einen Finalsieg im Neunmeterschießen gegen den Titelverteidiger Team Klemme. Die weiteren Platzierungen im Überblick: 3. Ajax Dauerstramm, 4. Alarm für Krombacher Elf, 5. Schnurziland, 6. Lokführer, 7. Zum Wolf, 8. Firefighters Großgräfendorf. Am Freitagabend feierten die über 400 Gäste zu den Discohits des „Team Soundprojekt“.

Sportlich vielfältig präsentierte sich das Samstags- und Sonntagsprogramm. Beim Volleyballmixturnier für Freizeitteams, dem beliebten Preiskegeln und den verschiedenen Fußballvergleichen wetteiferten am Samstag die Aktiven um „Ruhm und Ehre“.

Der Dauerregen am Samstagvormittag zwang die Volleyballer zwar zum Ausweichen in die Germania-Sporthalle, dennoch konnten auch die Netzsportler in der Mittagspause und nach der Siegerehrung die leckeren Grill- und Backwaren auf dem Sportplatz genießen. Den Turniersieg sicherte sich zum ersten Mal Dauergast Triple M Merseburg vor dem Sieger der letzten beiden Turnierauflagen 2018 und 2019, den Weltbesten Freizeitvolleyballern der Goethestadt Bad Lauchstädt. Auf den weiteren Plätzen folgten: 3. LVA Halle, 4. Eierlikör Schafstädt 99, 5. Schenkberg Großgräfendorf, 6. Klobikau, 7. Fun Sport Bad Lauchstädt, 8. Old Schmetterhand Wansleben.

Das am Samstagmittag beginnende Fußballmännerturnier war von knappen Ergebnissen gekennzeichnet. Den Hausherren merkte man sichtlich an, dass sie bereits einen Sportfesttag mit kicken und feiern in den Knochen hatten. Turniersieger wurde die SG Langendorf/WSF, die alle Spiele für sich entscheiden konnte. Auf den weiteren Plätzen folgten die LSG Klobikau-Milzau, die Sportvereinigung Großgräfendorf und der SV Eintracht Niederröblingen.

Währenddessen durften sich die Kinder, betreut durch Mitglieder der Aerobic-Gruppe, auf der Bastelstraße, beim Kinderschminken, mit kleinen Spielen oder am Glücksrad vergnügen.

Das kulturelle Highlight am Samstagabend lieferte die Partyband „Die Landstreicher“, die die über 400 Besucher mit einer mitreißenden Liveshow beeindruckten und für eine fantastische Stimmung auf dem Festgelände sorgten.

Am Sonntag standen wie gewohnt die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt, zunächst die rund 150 anwesenden Nachwuchsfußballer/innen. Angefeuert von einer tollen Zuschauerkulisse zeigten die Jungs und Mädchen in den Fußballvergleichen der verschiedenen Altersklassen ihr Können und wetteiferten fair um die Pokale und Medaillen.

Im Folgenden die Platzierungen der einzelnen Turniere:

D-Junioren: 1. SV Merseburg 99, 2. SV Merseburg-Meuschau, 3. SV Großgräfendorf II.

E-Junioren: 1. JSG Geiseltal, 2. JSG Petersberg, 3. SV Merseburg-Meuschau, 4. SV Großgräfendorf I, 5. SV Großgräfendorf II, 6. SG Dölbau.

F-Junioren: 1. SV Großgräfendorf I, 2. FSV Raßnitz, 3. SV Großgräfendorf II, 4. JSG Geiseltal E2 (außer Wertung)

G-Junioren: 1. TuRa 90 Beesenstedt, 2. SV Großgräfendorf.

Abseits des Platzes boten die verschiedenen Spiel- und Hüpfburgen des mobilen Spielplatzes der EVH GmbH „Wikiwiki mamokupuni“ den Kindern ausgiebige Möglichkeiten sich auszutoben.

Die Jungs und Mädchen der Minikidssportgruppe Krabbelkäfer des Vereins rannten, hüpften und sprangen am Sonntagnachmittag durch einen Hindernisparcours um die Wette.

Zudem präsentierten die drei Tanzgruppen des Trainerduos Eva und Romy Fleischhauer ein tolles Showprogramm, das die Zuschauer begeisterte. Den Anfang machte der Solotanz „Heidi“, gefolgt von den Gruppentänzen der einzelnen Gruppen. Die Beat Bunnys zeigten den „Piratentanz“, die Beat Teens „Barbie“ und die Beat Kids „Cowboys“.

Am Sonntagnachmittag wurden außerdem die Bestplatzierten des Preiskegelns „5 Wurf in die Vollen“ ausgezeichnet. Den 1. Platz und damit einen Gutschein vom Hotel Lindenhof Bad Lauchstädt im Wert von 75 € erspielte sich L. Krumbügel mit 35 Holz. Das Podium komplettierten M. Krumbügel und M. Mattisseck. Die Zweit- bis Zwölftplatzierten freuten sich über Gutscheine der Shell Station Bad Lauchstädt, der Bad Apotheke Bad Lauchstädt, des EDEKA Schatz Bad Lauchstädt, der Landfleischerei Otto Ehrhardt Bad Lauchstädt sowie der Physio und Wellness Steffi Kurkhaus Bad Lauchstädt.

„Sensationell, was auf so einem kleinen Dorf auf die Beine gestellt wird und wie gepflegt die Sportanlage ist“, war der Tenor vieler Gäste, die das Großgräfendorfer Sportfest zum ersten Mal besuchten. Insgesamt waren es ca. 1500 Besucher, die an den sportlichen und kulturellen Programmpunkten teilnahmen, so dass sich der umfangreiche Aufwand erneut gelohnt hat. Zahlreiche Mitglieder und Freunde des Vereins investierten wieder einmal viel Zeit und packten tatkräftig mit an, um das Jahreshighlight der Sportvereinigung zu realisieren. Der Vereinsvorstand bedankt sich recht herzlich bei allen fleißigen Helfern sowie bei allen Förderern und Sponsoren für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank geht natürlich auch an die Stadtverwaltung Bad Lauchstädt.

Vorfreude herrscht schon jetzt auf das Festwochenende im nächsten Jahr, das vom 4. bis zum 6. August 2023 unter dem Motto „77 Jahre Fußball und 111 Jahre Vereinssport in Großgräfendorf“ stattfinden wird.