Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

D-Junioren : Spielbericht

Platzierungsstaffel B
8. Spieltag - 12.05.2024 11:00 Uhr
SV Großgräfendorf   JSG SBS-Salzatal
SV Großgräfendorf 6 : 2 JSG SBS-Salzatal
(2 : 1)

Spielstatistik

Tore

3x Lewis Noel Otten, 2x Ole Hoffmann, Emil Klesse

Assists

3x Emil Klesse, Ole Hoffmann, Tobias Tietze, Tristan Hetzel

Zuschauer

34

Torfolge

1:0 (4')Emil Klesse (Tobias Tietze)
2:0 (18')Lewis Noel Otten (Ole Hoffmann)
2:1 (20')JSG SBS-Salzatal
3:1 (32')Ole Hoffmann (Emil Klesse)
4:1 (37')Lewis Noel Otten (Emil Klesse)
5:1 (38')Ole Hoffmann (Emil Klesse)
6:1 (57')Lewis Noel Otten (Tristan Hetzel)
6:2 (58')JSG SBS-Salzatal

Fehler im Hinspiel beglichen

Nachdem wir im Hinspiel das schlechteste Spiel der Saison zeigten und mit 1:0 verloren, waren heute alle motiviert, die Fehler wieder auszubügeln. 

 

In den ersten 20 Minuten des Spiels war diese Motivation deutlich zu spüren. Schöne Pässe, Laufwege, Dribblings und Zweikämpfe der gesamten Mannschaft führten dazu, dass uns Emil K. (4.) und Lewis (18.) mit 2:0 in Führung brachten. 

 

In der anschließenden Phase, in der die Gäste nun zum Teil das Spiel in die Hand nahmen, fasste sich der Kapitän ein Herz und schloss aus 25 Metern ab. Der Ball flog über den zu weit draußen stehenden Torhüter und fand den Weg ins Tor zum 2:1 Halbzeitstand.

 

Die Halbzeitpause, zwei frische Spieler und eine kurze Eingewöhnungsphase, führten uns wieder zur gewohnten Spielweise und man dominierte beinahe die komplette zweite Halbzeit. Zwei weitere Tore gehen hier auf das Konto von Lewis (37., 57.). 

 

Ein Spieler für den sich alle besonders freuten, war Ole. Er, der die letzten Spiele große Anteile an den Siegen der Mannschaft hatte, sich aber leider nie mit einem Tor belohnen konnte traf doppelt (32., 38.). 

 

Ein weiteres Tor der SG Salzatal (59.) führte dann zum 6:2 Endstand.

 

Fazit:

 

- Die Fehler im Hinspiel wurden bereinigt.

 

- Heute ist man besonders anfällig für einen Gegentreffer in der Schlussphase der jeweiligen Halbzeit gewesen. Hier muss man daran arbeiten sich bis zum Ende zu konzentrieren.

 

- Die Kommunikation war heute herausragend. Auf dem Feld wurde in jedem Mannschaftsteil viel und positiv gesprochen